Mensch lernt bloggen (unter erschwerten Bedingungen)

Endlich war es soweit – Freitag, Workshopzeit bei der Frauensommerakademie 2012. Dieses Jahr war das Internet im Allgemeinen und das Bloggen im Besonderen eines der Angebote für die Teilnehmenden. Als Fachfrau war Magda von der Mädchenmannschaft nach Marktbreit angereist. Mit Laptop, Neugier und Kaffee ausgestattet starteten wir durch.

Am Anfang ist die Theorie, also verschafften wir uns erst einmal einen Überblick über die Vielfalt der Kommunikations-, Kooperations- und Organisationsmöglichkeiten im Internet. Es ist müßig zu schreiben, dass die Auswahl riesig und die Optionen – in Abhängigkeit von Fähigkeiten und Zielen der Nutzer*innen – reichhaltig sind. Die erste Frage, die es m.E. zu beantworten gilt, lautet: Wen will ich erreichen und welche Mittel, Medien bzw. Kanäle sind dafür besonders geeignet?

Die Möglichkeit, Öffentlichkeit zu erreichen und/ oder zu schaffen, demonstrierte Magda anhand einer von ihr gestarteten Kampagne gegen die Unterstützung des Marsches für das Leben 2012 in Berlin durch die Deutsche Bahn.  Später griff dann u.a. die taz als, wie ich es bezeichnen würde, Mainstream-Medium dieses Thema auf.

Auch die Praxis, konkret das Erstellen eines Blogs, war Teil des Workshops. Dazu musste nur das kleine Hindernis – nicht vorhandenes Netz, da Blitzeinschlag am frühen Morgen – überwunden werden. Das ließ sich aber glücklicherweise mit Gabis Netbook (Noch einmal vielen Dank dafür!) und dessen technischer Unabhängigkeit von den örtlichen Gegebenheiten alles richten. Und das Resultat ist hier zu sehen – der Blog der Frauensommerakademie.

Vielen Dank an Dich Magda, für diesen tollen Workshop, die neuen Möglichkeiten und neuen Erkenntnisse!

Andrea

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s