fsa*2015: Samstag | Workshop 2: Selbst-Sorge Teil 2: I do take care | Klarheit & Verständnis. Dem inneren Durcheinander begegnen, eigene Motivationen besser verstehen und Entscheidungen fällen mit dem Inneren Team (Julia Lemmle)

Beim zweiten Teil des Workshops wollen wir die Themen vertiefen, die beim ersten Teil wichtig waren und darüber hinaus eine hilfreiche Methode aus der Kommunikationspsychologie kennenlernen – das Innere Team. Das Innere Team ist eine metaphorische Visualisierungsform unserer inneren Stimmen, die oft gerade dann überwältigend und unsortiert auftauchen wenn wir Klarheit brauchen.
Ein Beispiel: „Du musst den anderen helfen, die sind auch schon überlastet“ sagt vielleicht die „Immer Hilfsbereite“ in uns. „Ich habe keine Lust, die schlechte Organisation der Verantwortlichen mit mehr Arbeit auszubaden“ entgegnet die „Professionelle“. „Eben, ich kann auch gar nicht mehr, ich brauche Pause“ wagt dann leise die „Erschöpfte“ einzuwenden. „Ach, stell Dich doch nicht so an, ein bisschen Zähne zusammenbeißen schadet nicht, sei doch keine Prinzessin auf der Erbse, Herrgott!“ kontert das „Arbeitstier“. Und so weiter.
Wir werden das eigene Innere Team kennenlernen und Vorgehensweisen entwickeln, wie wir mit den verschiedenen Teammitgliedern in uns als Chefin des Ganzen so umgehen können, dass sie uns das Leben leichter und nicht schwerer machen.
Teil 1 und Teil 2 bauen aufeinander auf, aber ich denke wir können auch neue Teilnehmer*innen integrieren 🙂
rosenquatsch
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s